Lustspiel in drei Akten von Elsa Bergmann. Regie: Hans Gruber; es spielt die Seniorenbühne der LBB

Ein Kreuzfahrtschiff durchpflügt das sommerliche Mittelmeer und legt hier und da für einen Ausflug an. Der Kapitän und eine Stewardess betreuen eine Schar gar wunderlicher Gäste, unter anderem einige ältere, alleinstehende Damen, ein Ehepaar und einen etwas undurchsichtigen Mann im besten Alter.

Diesem Letzteren verfällt nach kurzer Bekanntschaft eine Frau, die meint, im Leben noch etwas nachholen zu müssen. Diesem Treiben schaut ihre Freundin mit wachsendem Unbehagen zu, kann sie aber vor einem Abenteuer an Bord nur sehr bedingt abhalten. Zum Glück ist der Macho nicht allzu hochseetüchtig.
Eine andere Dame ist das allererste Mal auf hoher See und hat eine Riesenangst, es erginge dem Schiff wie weiland der Titanic, besonders dann, wenn ein Sturm aufzieht.
Das Ehepaar sind zwei ziemlich ungleiche Charaktere: sie neigt ständig zum Meckern und sieht überall Probleme, zudem meint sie, eine solche Kreuzfahrt sei doch eigentlich viel zu teuer; er ist da grosszügiger, weltoffener und möchte seine Gattin zu positiverem Denken anregen. Erstaunlicherweise gelingt ihm das an Bord plötzlich so erfolgreich, dass ihm die Sache dann einiges zu kosten beginnt.
Das ganze Treiben an Bord wird von der Putzfrau mit klarem Blick beobachtet und schon fast philosophisch kommentiert.

Regie: Hans Gruber
Bühnenbild: Hans Gruber
Maske:  Dagmar Haller
Souffleuse:
Erika Luginbühl
 
 
Der Kapitän:  Othmar Buser
Die Stewardess:
Margrit Tiefenbach
Frau Wüthrich:  Christa Frey / Josette Guenin 
Frau Roth:
Therese Gruber / Monique Lehmann
Frau Baumeler:     
Lotti Haller
Herr Flückiger:
Hans Aeberhard / Hans Haller 
Frau Flückiger:  Jacqueline Wyss
Herr Kronenberg:  Curd Hablützel
Leni, die Putzfrau:  Heidi Lerf / Ines Tschanz


Oeffentliche Auftritte:
Mittwoch, 5.September 2007 um 17.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Madretsch
Die Kollekte geht zu Gunsten der Kirchgemeinde.

Sonntag, 25. November 2007 um 17.00 Uhr im Stadttheater Biel