Vom Chrigu zur LBB

Der Bäckermeister Paul Gyger, oder Chrigu, wie er sich nennen liess, war in den zwanziger Jahren in Biel der Allround-Unterhalter. er spielte Klavier, sang Couplets, und rezitierte. Diese Kunst und seine gesellige Art brachten ihm viele Freunde. Chrigu wurde zum stadtbekannten Original. Leo Delsen, der Direktor des Städtebund-Theaters Biel-Solothurn, zählte zu seinem Freundeskreis.

Es war die Zeit, wo von draussen ganz unschweizerische Töne über die Grenzen kamen. Der Nationalsozialismus versuchte mit seinen Ideen die Schweiz zu verseuchen. Hauptattraktionen in Chrigus Auftritten war das selbstgebastelte Stück: "Die Rekrutenprüfung". Sein Partner hiess Fritz Schänzli, seines Zeichens Coiffeurmeister, der auch das Amt des Schminkers übernahm. Keine Aufführung glich der andern. Chrigu war ein Meister der Improvisation. Je nach Publikum und Situation änderte er die Pointen.

Das brachte Leo Delson auf die Idee, auch Mundart auf die Bühne zu bringen. Er trat damit an seinen Freund heran und fand Gehör. Sofort suchte Gyger mittels Inserat Leute mit gleicher Gesinnung. So fanden sich am Donnerstag, den 31. März 1932, im Restaurant "zu Kaufleuten" folgende Personen zur Gründung einer Theatergruppe ein:

Fritz Schänzli, Klara König-Teutsch, Mina Enzmann-Oester, Erika Gloor, Anna Herzig, werner Dornier, werner Muhmenthaler, Hans Biedermann, Fredu Ryser, Fritz Bannier und Paul Gyger. Paul hatte auch schon ein Theaterstück bereit: W. Zulligers "Uf all Fäll glingt's". Die Rollen wurden verteilt und mit den Proben begonnen. Schon am 8. Mai 1932 war Premiere im Stadttheater. Die Truppe nannte sich, weil sie sich als Liebhaber des Theaters fühlte, "Liebhaberbühne Biel". Der Erfolg war da, und man beschloss weiterzufahren. Getragen vom Erfolg wollte man weiterspielen. Um als Verein zu gelten, brauchte es Statuten. Diese wurden am 8. Juni 1932 genehmigt.

Erster Präsident war Paul Gyger. Die Bühne hatte den Zweck, mundartliche Bühnenkunst zu fördern und die Geselligkeit unter den Mitgliedern zu pflegen. Die finanziellen Mittel sollten aus den Theateraufführungen hereinfliessen. Die Mitglieder sind noch heute von Geldbeträgen befreit. Ihr Beitrag besteht in der aktiven Mitwirkung bei Aufführungen.

Präsident
Thomas Buser
Jurastrasse 11
2575 Gerolfingen
Telefon privat: 032/396 53 33
Mobile: 079/239 41 01
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederbetreuung:
Sarah Wiederkehr
Heckenweg 3
2575 Gerolfingen
Telefon privat: 032/396 19 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beisitz:

Marianne Jossen
Rue de Puits 14
2616 Renens
Telefon privat: 032/963 14 45
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spielkommissions-Präsidentin:
Miriam Rawyler
Wasserstrasse 10
2502 Biel
Telefon privat: 032/342 31 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sekretärin/Mutationen:
Monika Friedli
Lischenweg 15
2503 Biel/Bienne
Telefon privat: 032/341 09 86
mobil: 079/636 46 93
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rahmenorganisation:
Roland Rutishauser
Aalmattweg 46
2560 Nidau
Telefon privat: 032/331 57 34
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werbung:
Fritz Marthaler
Wasserstrasse 16
2502 Biel-Bienne
Telefon privat: 032/342 38 42
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassier:
André Burri
Im Grund 17
2502 Biel-Bienne
Telefon privat: 079/543 70 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Mitgliederkategorien der LBB

Interessenten

Dies ist in der Regel die Vorstufe der Aktivmitgliedschaft. Interessenten können aktiv an Vereinstätigkeiten teilnehmen, haben aber kein Stimm- und Wahlrecht. Sie können so testen, ob ihnen das Laientheater und der Verein behagen.

Aktivmitglieder

Dies ist der Kern des Vereins. Wer sich als Interessent durch aktive Vereinstätigkeiten ausgewiesen hat, kann auf Antrag des Vorstandes von der ordentlichen Generalversammlung als Aktivmitglied aufgenommen werden und ist sofort stimmberechtigt.

Veteranen

Aktiv- und Freimitglieder, die als solche der LBB während 25 Jahren angehört haben, werden von der ordentlichen Generalversammlung zu Vereinsveteranen ernannt. Sie geniessen die Rechte und Pflichten der Aktiv- bzw. Freimitgliedschaft.

Ehrenmitglieder

Mitglieder oder andere Personen, die sich um die LBB besonders verdient gemacht haben, können zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Sie geniessen die gleichen Rechte wie Aktivmitglieder, sind jedoch von deren Pflichten befreit.

Passivmitglieder

Wer sich dem Verein ohne aktive Mitwirkung anschliessen will, kann als Passivmitglied beitreten und hat einen bestimmten finanziellen Beitrag zu leisten.

Gönner

Wer sich dem Verein finanziell zuwenden will, wird als Gönner geführt.

Veranstalter von LBB-Aufführungen

Nebst unseren zahlreichen Einsätzen am Stadttheater Biel und am Theater am Käfigturm Bern werden wir immer wieder mit Erfolg von Vereinen und anderen Institutionen in Biel und weiterer Umgebung engagiert. Wir konnten damit schon manchen Anlass mit einem humorvollen oder spannenden Dialektstück bereichern. Die Einnahmen sind jeweils ein Beitrag zu den unvermeidlichen Unkosten unseres Vereins, da sämtliche Akteure auf und hinter der Bühne ohne jegliches Honorar ihrem Hobby frönen.

 

Unsere Preise

Hauptstück
Dauer zwischen 1.5 und 2.5 Stunden. Wird im Stadttheater Biel und im Theater am Käfigturm Bern sowie ab und zu an Anlässen gespielt. Normalerweise nur 1 Saison verfügbar.
Kosten: CHF 1'350.- plus Transportkosten CHF 120.-/h nach Aufwand

Zweitstück
Dauer zwischen 1 und 1.5 Stunden. Wird primär an Anlässen gespielt. Normalerweise nur 1 Saison verfügbar.
Kosten: CHF 1'000.- für eine Aufführung
CHF 900.- pro Aufführung bei zwei Einsätzen
CHF 700.- pro Aufführung bei drei und mehr Einsätzen
plus Transportkosten CHF 120.-/h nach Aufwand

Seniorenbühne
Dauer zwischen 45 und 75 Minuten. Wird primär in Altersheimen, Behindertenheimen, an Kirchgemeindeveranstaltungen und an Tagesanlässen von Firmen gespielt. Die Stücke sind geeignet für ein älteres Publikum, machen aber auch dem "Durchschnittspublikum" viel Freude (z.B. Jodlerfest in Bern). Diese Stücke zeichnen sich primär dadurch aus, dass sie tagsüber gespielt werden können.
Kosten: CHF 300.- für eine Aufführung ohne Eintritt
CHF 500.- für eine Aufführung mit Eintritt
plus Transportkosten CHF 50.-/h nach Aufwand

Kontakte

Für Anfragen oder Bestellungen wenden Sie sich bitte an folgende Stellen:

Haupt- und Zweitstück:
Thomas Buser, Präsident, Jurastrasse 11, 2575 Gerolfingen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel P: 032 396 53 33, Natel: 079 239 41 01

Seniorenbühne:
Frau Lotti Haller, Buchenweg 11, 3053 Münchenbuchsee/BE,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel P: 031 869 36 46

Bestellung von Programmheften oder Flyern zu den Stücken:
Fritz Marthaler, Wasserstrasse 16, 2502 Biel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel P: 032 342 38 42, Natel: 079 471 08 35

Die Liebhaberbühne Biel spielt nicht nur auf den Brettern des Bieler Stadttheaters. Auch Sie können die LBB für Ihren Unterhaltungsabend oder Anlass engagieren. Wir freuen uns, wenn Sie sich rechtzeitig mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten und unterstützen Sie gerne.

Interessieren Sie sich für das grosse oder mittlere Stück, so wenden Sie sich bitte an unseren Präsidenten, Herrn Thomas Buser, Telefon privat 032 396 53 33, Natel 079 239 41 01 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Interessieren Sie sich für das Seniorenstück, so wenden Sie sich bitte an Frau Lotti Haller, Telefon privat 031 869 36 46.